Willkommen im Zentrum für Medienkultur

Das Zentrum ist Ansprechpartner, wenn es um Themen im Feld „Medienkultur“ geht und fördert die Vernetzung mit anderen wissenschaftlichen, sowie künstlerischen oder wirtschaftlichen Institutionen und den Transfer wissenschaftlicher Inhalte. Seminare und Workshops bieten Studierenden und Interessenten spannende Themen für Abschluss- und Projektarbeiten und Möglichkeiten zur Weiterqualifikation. Neben der Forschung wird auch künstlerischen Projekten Raum gegeben.

Art & AI

Lange hatte man angenommen, einfachere Jobs würden als erstes durch artifizielle Intelligenz (AI) übernommen. Nun zeigen zahlreiche Programme, dass sich AI bestens eignet, um kreative Arbeiten – von fotorealistischen Werken bis hin zu kreativen Aufsätzen – zu erstellen. Unsere Forschungsgruppe stellt sich die Frage, ob oder inwieweit man durch AI erschaffene Werke als Kunst bezeichnen kann und welche Implikationen dies mit sich bringt.

Ausstellung “Psychological Well-Being”

In einem Semesterprojekt gingen die Studierenden des Studiengangs „Neue Medien und interkulturelle Kommunikation“ eigenen Projekten nach, denen sie einerseits mit einem Erkenntnis- oder Vermittlungsinteresse begegneten, andererseits mit einer kreativen visuellen Umsetzung. Psychological Well-Being ist ein schillernder Begriff, der nicht nur ex negativo die Abwesenheit von Störungen meint, sondern ein umfassendes Wohlbefinden, das die Entfaltung der Persönlichkeit ermöglicht. Zu diesem Thema haben die Studierenden vielfältige Ansatzpunkte und Umsetzungen gewählt.

Foto: Jilg Christine

Workshop Umweltfotofestival Zingst

Das Festival in Zingst an der Ostsee lockt jedes Mal zahlreiche Fotografen, die vor Ort Vorträgen lauschen oder an Workshops zu verschiedenen Themen von Landschafts- bis zu abstrakter Fotografie teilnehmen. In unserem Workshops ging es um die kreative Inszenierung von Menschen in Interaktion mit Locations und um den Körper als Leinwand im Bodypainting.

Foto: M. Jerrentrup Models: Rebeca Kühne, Lena Bachleitner